NEWS 2015


Waldachtal Dieses Konzept soll weitergeführt werden

Schwarzwälder-Bote, 29.06.2015


Der grandiose Auftritt der befreundeten Gastkapelle aus Altheim-Schemmerhofen begeisterte die Besucher im Haus des Gastes am Tag der Blasmusik. Foto: Wagner Foto: Schwarzwälder-Bote

 

Von Eberhard Wagner

Waldachtal-Lützenhardt. Vier Gastkapellen unterhielten die Gäste am Tag der Blasmusik in Lützenhardt. Dieser war so erfolgreich, dass er in Zukunft alle zwei Jahre stattfinden soll.

Erstmals in seiner langjährigen Geschichte veranstaltete der Musikverein (MV) Cäcilia am vergangenen Sonntag einen Tag der Blasmusik im Haus des Gastes. "Ein voller Erfolg", zog der Dirigent und musikalische Leiter der Cäcilia, Dietmar Harr, höchst zufrieden seine Bilanz.

Bei herrlichem Sommerwetter begann der Tag mit einem Gottesdienst im Haus des Gastes, den die Ehrengäste aus Schemmerhofen-Altheim (Oberstaufen-Kapelle) musikalisch umrahmten. Schemmerhofen ist die Heimatgemeinde von Waldachtals Gemeindepfarrer Anton Romer: Im Mai 2013 reisten die Lützenhardter nach Schemmerhofen, wo Pfarrer Romer einen Festgottesdienst in seiner Heimatgemeinde abhielt. Anschließend spielte der Musikverein Cäcilia in dem voll besetzten Festzelt vor rund 1200 Besuchern ein Konzert zum Frühschoppen. Dort entstand dann auch die Idee vom "Tag der Blasmusik" in Lützenhardt.

Die Altheimer Kapelle, die im Anschluss an den Gottesdienst die zahlreichen Gäste noch bis weit nach Mittag musikalisch unterhielt, präsentierte sich von ihrer besten Seite. "Ein grandioser Auftritt", freute sich Harr später und fügte hinzu: "Unter uns Musikern ist bereits eine Freundschaft entstanden ? diese werden wir sicherlich noch vertiefen und pflegen."

Die Musikkapelle aus Altheim-Schemmerhofen kennt keinerlei Nachwuchssorgen: Viele junge Musiker, vor allem weiblichen Geschlechts, spielen aktiv in der Kapelle unter Dirigent und Musik-Profi Charly Petermann.

Dem sachkundigen Publikum im Haus des Gastes blieb nicht lange verborgen, dass diese Musiker in der Mittel- und Oberstufe der Blasmusik einzuordnen sind. Dementsprechend gab es auch zu Recht nach ihrem Konzert der Extra-Klasse stehende Ovationen für die Aktiven.

Fantastische, musikalische Leistungen aller beteiligten Kapellen

Inmitten der Kapelle sind auch Pfarrer Romers Brüder Josef und Erwin Romer zu finden. Josef Romer leitet dabei noch eine Gesangsgruppe und war 13 Jahre lang Dirigent seiner "Oberstaufen". Allzu oft sehen die Musiker ihren Bruder aus Waldachtal nicht; umso herzlicher fiel dann auch die Wiedersehensfreude am Sonntag aus.

Nach dem Mittagessen verlagerte sich der Tag der Blasmusik in den Außenbereich des Haus des Gastes.

Leicht "urlaubs-dezimiert" reisten die Musiker aus Dießen an. Dennoch glänzte die Kapelle rund um Dirigent Rudi Breisinger mit klassischen Blasmusikklängen. Der "Wild Cat Blues" mit Solistin Lena Kreidler (Klarinette) sorgte auch bei Petermann für Bewunderung.

Ebenso variantenreich gestaltete sich der Auftritt des MV Egenhausen unter Leitung von Branko Herbstreit. Das Repertoire der Musiker besteht zum großen Teil aus moderner Unterhaltungs- und Orchestermusik, wobei aber auch die klassische Blasmusik nicht zu kurz kommt.

Der MV Cäcilia, dessen Musiker sich am Sonntag ausschließlich um das Wohl ihrer Gäste kümmerten, bot seinen Besuchern mit dem Tag der Blasmusik einen höchst unterhaltsamen Tag. Sicherlich wird dieses Konzept weitergeführt werden, wie Musiker und Komponist Stefan Österle verriet: "Wir tendieren dazu, eventuell alle zwei Jahre ein solches Event zu veranstalten."

Das Publikum nahm die Premiere des ersten Tages der Blasmusik in Lützenhardt jedenfalls mit großer Begeisterung an. "Wir haben heute fantastische, musikalische Leistungen aller beteiligten Kapellen genießen dürfen", freuten sich viele der Besucher.

Mit dem Tag der Blasmusik, selbst wenn dieser nur alle zwei Jahre stattfinden sollte, zieht ein weiterer, wichtiger und kulturell wertvoller Tag in den Veranstaltungskalender Waldachtals ein.


Wertungsspiel beim Kreismusikfest in Offingen

Mitteilungsblatt 26.Juni 2015



Der MV Altheim konnte am vergangenen Samstag beim Wertungsspiel des Blasmusik-Kreisverbandes Biberach in der Mittelstufe die Höchstnote "hervorragend" erreichen. Wir bedanken uns bei allen Zuhörern die uns an diesem Tag unterstützt haben.

Rückblick Bussenwallfahrt

Der Musikverein Altheim möchte sich noch ganz herzlich bei
allen Besucherinnen und Besuchern bedanken, die am Sonntag, 14. Juni 2015 so zahlreich den Wallfahrtsgottesdienst mit uns auf dem Bussen gefeiert haben. Ein herzliches Dankeschön geht auch an den Bussenpfarrer für die Gestaltung
des Gottesdienstes. Wir haben uns sehr gefreut, dass auch in diesem Jahr wieder viele Läuferinnen und Läufer den heiligen Berg Oberschwabens zu Fuß erklommen haben!
Vielen Dank auch an Bruno Kekeisen der wieder als Begleitfahrzeug auf den Bussen fuhr.
Nur durch die rege Teilnahme der Läufer und der Gottesdienstbesucher ist diese Tradition bereits zum 30. Mal möglich gewesen!
Vielen DANK.
Euer MVA

Generalversammlung 21.2.2015

 

Am 21.02.2015 fand im Gasthaus Räuberhöhle die Generalversammlung des Musikvereins Altheim und die des Fördervereins für Musik und Kultur des Musikvereins Altheim statt. Die 1. Vorsitzenden Thomas Birk und Wolfgang Frey (Förderverein) begrüßten alle Ehrenmitglieder, Vertreter der anderen Vereine, Herrn Ortsvorsteher Müller, alle aktiven und passiven Mitglieder sowie alle Freunde und Gönner des MVA. Anschließend berichtete Thomas Birk über das vergangene Vereinsjahr und dankte allen, die in irgendeiner Weise für ein erfolgreiches und ereignisreiches Jahr 2014 beigetragen haben. Anita Birk und Elke Kekeisen konnten wie immer eine perfekt geführte Kasse vorweisen, was auch von den Kassenprüfern so bestätigt wurde. Unser Dirigent Charly Petermann konnte leider nicht persönlich anwesend sein, dafür machte Alfred Birk einen Rückblick auf das vergangene Musikjahr und hob ein paar Highlights unserer Auftritte hervor. Melanie Reuther trägt den Bericht der Jugendausbildung vor. Derzeit sind beim MVA 7 Jungmusiker in Ausbildung. Das Jahr über wurden viele Aktivitäten und Auftritte absolviert. Daher ein gilt ein besonderer Dank unseren Jugendleitern, die viel Zeit und Mühe in ihre Aufgabe investieren. Unser Ortsvorsteher Herr Müller übernimmt die Entlastung der Vorstandschaft. In diesem Jahr gab es gleich mehrere Wahlen. Thomas Birk gab sein Amt des 1. Vorsitzenden an Rainer Frey weiter, übernimmt aber jetzt den Posten eines freien Ausschussmitglieds. Stefanie Birk ist die neue Schriftführerin des MVA. Die 3 Ausschussmitglieder Thomas Ogger, Joachim Reuther und Elke Kekeisen wurden auf weitere 4 Jahre gewählt. Manuela Hornberger ersetzt ein derzeit pausierendes Ausschussmitglied für die nächsten 2 Jahre. Anita Birk dankt Thomas Birk ganz herzlich im Namen des gesamten Vereins für seine 8-Jährige Tätigkeit als Vorstand. Der Ausschuss hat immer sehr gut unter seiner Führung zusammengearbeitet. Thomas war immer perfekt organisiert und hat seinen ?Job? als 1. Vorsitzender mit sehr viel Mühe und Engagement ausgeführt. Vielen Dank Thomas!!! Rainer Frey wünschen wir für seine neue Aufgabe viel Erfolg, wir sichern ihm auch die volle Unterstützung des gesamten Vereins zu und freuen uns schon auf die erste Runde ?Frey?-Bier ?!


Die zwei Ausschüsse setzen sich somit wie folgt zusammen:


Musikvereins Altheim

1. Vorsitzender: Rainer Frey
2. Vorsitzender: Alfred Birk
Kassiererin: Anita Birk
Schriftführerin: Stefanie Birk
Jugendleiter: Melanie Reuther
Ausschussmitglieder: Thomas Birk
Elke Kekeisen
Thomas Ogger
Joachim Reuther
Manuela Hornberger


Förderverein für Musik und Kultur des MVA

1. Vorsitzender: Wolfgang Frey
2. Vorsitzende: Andrea Egle
Kassierer: Elke Kekeisen
Schriftführerin: Stefanie Ogger
Ausschussmitglieder: Daniela Müller

Melanie Reuther